So gut wie jeder Mensch hat ein Muttermal. Die einen haben wenige und die anderen haben ein Paar mehr.
Im Normalfall stellen Muttermale keine Gefahr für den menschlichen Körper da. Ausnahmen bietet da der schwarze Hautkrebs oder auch Malignes Melanom genannt. Diese Art des Hautkrebses tritt jedoch relativ selten auf. Entsprechend sind Muttermale meist auch kein gesundheitliches Problem.

Muttermale: Es geht um die Schönheit<br />

Muttermale sind häufig nur ein ästhetisches Problem für die Betroffenen. Sie empfinden es als unschön am gesamten Körper durch diese Muttermale „entstellt“ zu sein.

Das Entfernen der Muttermale ist ein unkomplizierter Eingriff und bedarf nur einem geringen Zeitaufwand. Meist dauert die Behandlung der Muttermalentfernung nicht länger als zehn Minuten für ein einzelnes Muttermal. Dabei wird das Mal mittels eines Skalpells herausgeschnitten und die Wunde wird anschließend vernäht. Die Haut wird rund um das Muttermal aufgetrennt und das Muttermal wird großzügig herausgeschnitten. Die operative Entfernung erfolgt in der Regel unter einer örtlichen Betäubung.

Die Entfernung mit dem Laser

Aber auch die Entfernung von Muttermalen mit einem Laser dauert oft nicht länger, als die genannte Zeitspanne. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass diese Behandlung nur bei gesunder Haut praktiziert werden darf. Die Muttermalentfernung mittels Laser ist relativ schmerzfrei. Der Laser dringt hierbei in das Gewebe ein. Die Lichtenergie wird von den Hautzellen absorbiert und es entsteht eine künstliche Entzündung. Nach der Behandlung werden die Hautregionen mit speziellen Salben oder Cremes versorgt.

Aufgrund dieses geringen Zeitaufkommens empfiehlt es sich in der Regel, mehrere Muttermale in einer Operation zu entfernen. Der Grund für die Entfernung kann ein ästhetischer Grund aber auch die Vermeidung eines Hautkrebses sein. Dies sollte jedoch immer von einem Fachmann untersucht werden. Ein Besuch beim Hautarzt kann in diesem Fall nicht nur Aufschluss geben, sondern auch das eigene Leben retten. Und schon allein dieser Aspekt sollte es doch wert sein.

Read more posts

Leave a comment