Müsli-Fans und Liebhaber werden im letzten Artikel sicherlich schon eines erfahren haben. Aber natürlich geht es noch ein wenig weiter. Denn auch in der Zubereitung des Müslis können sich manchmal die Meinungen unterschieden. Und ist dies eigentlich auch was für Kinder?

Fragen über Fragen…. Und hier gibt es nun die Antworten.

Wie sollte man ein gesundes Müsli richtig zubereiten?

Sich am Morgen ein gesundes Müsli zuzubereiten ist meist nicht schwer. Müsli enthält viel Getreide und ist aus diesem Grund sehr trocken. Für die Zubereitung kann deshalb Joghurt oder eben Milch über die Zutaten gegeben werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, das Müsli mit verschiedenen Fruchtsäften zu übergießen. Auch hier spielt der eigene Geschmack die wichtigste Rolle. Man sollte mit dem Verzehren dann jedoch nicht mehr lange warten. Sonst kann es schnell pappig schmecken. Als Highlight und auch als extra Vitaminkick kann man frische Früchte über die Zutaten geben. So macht es sich immer gut, einen Apfel oder eine Banane zu schneiden und dieses Obst dann über das Müsli zu geben. Mit einem solchen vollwertigen und gesunden Frühstück kann der Tag beginnen.

Müsli für die ganz Kleinen

Es finden sich auch bereits Müslisorten für die ganz Kleinen in den Regalen. Diese sind speziell auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder abgestimmt. Eltern können die Variationen mit warmer oder kalter Milch übergießen. Und auch hier machen sich frische Früchte besonders gut. Auf Nüsse oder Kerne sollte man Kindern jedoch verzichten, da sich die Kleinen daran schnell verschlucken können. Aber ansonsten ist ein Kindermüsli auch für die Kleinen ein sehr guter Start in den Tag. Aber vor allem bekommen die Kinder so einen gesunden Start in den Tag geboten. Und dieser Apsekt sollte Eltern besonders wichtig sein.
Mit ein wenig Lust und den passenden Zutaten kann sich jeder also ganz alleine ein gesundes Müsli zusammenstellen.

Wir empfehlen Layenberger LowCarb.one

Geschmack
Preis/Leistung
Lieferzeit

Read more posts

Leave a comment